Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Zu unserem umfangreichen Leistungsspektrum, das wir in unserer Kinderarzt-Praxis in München anbieten, zählt die Sonographie, die umgangssprachlich auch als Ultraschalluntersuchung bezeichnet wird. Sie erfreut sich im Fachbereich Pädiatrie aus verschiedenen Gründen besonders großer Beliebtheit. Bei der Sonographie handelt es sich unter anderem um eine für die kleinen sensiblen Köper sehr schonende Verfahrensweise. Sie kann ganz ohne Schmerzen durchgeführt werden und ermöglich es gleichzeitig, insbesondere bei Kindern bis zum 12. Lebensjahr, sehr genaue Diagnosen zu stellen. Die Sonographie kommt in unserer Kinderarzt-Praxis in München-Freimann zur Darstellung der folgenden Körperregionen und Organe zum Einsatz:

  • Schädel und hier vor allem zur transfontanellen Gehirn-Darstellung
  • Halsweichteile
  • Schilddrüse
  • Herz-und Gefäßdiagnostik
  • Abdomen
  • Geschlechtsorgane
  • Nieren und ableitende Harnwege
  • Säuglings-Hüfte
  • Gelenke
  • Skelettsystem

Bei der Sonographie, auch Echographie genannt, handelt es sich um eine Untersuchung, bei der mittels Ultraschallwellen ein als Sonogramm bezeichnetes Bild von zu untersuchendem organischem Gewebe erzeugt wird.

Im Gegensatz zum Röntgen, bei dem der Körper schädlichen Strahlen ausgesetzt ist, die ihrerseits Gewebestrukturen angreifen können und sie in äußerst seltenen Fällen sogar bösartig verändern, ist die Sonographie vollkommen unbedenklich und kann wiederholt zum Einsatz kommen. Die Schallwellen, die hierbei erzeugt werden, durchdringen den Körper ohne ihn dabei negativ zu beeinflussen.

Wir als ihr Kinderarzt für Sonographie in München führen unsere sonographischen Untersuchungen mit einem Ultraschallgerät durch, das den neuesten technischen Standards entspricht.  Mittels einer Sonde, die über die zu untersuchende Körperregion Ihres Kindes geführt wird, leiten wir die bilderzeugenden Schallwellen in den Körper. Letzteres wirkt auf unsere kleinen Patienten oft faszinierend und wird von uns mit kindgerechten Geschichten ausgeschmückt.

Besonders in der Kinderheilkunde ist es möglich, mithilfe der Sonographie weitreichende Diagnosen stellen zu können. Dies liegt daran, dass bei Kindern im Gegensatz zu Erwachsenen die Untersuchung einer größeren Zahl an Organen möglich ist, da bei ihnen die Verknöcherung des Skeletts noch nicht eingesetzt hat bzw. noch nicht vollends abgeschlossen ist.

Allen voran ist hier an die noch nicht geschlossene Fontanelle bei Neugeborenen zu denken, die eine schnelle und problemlose Untersuchung des Gehirns und der hier befindlichen Gefäße ermöglicht. Weitere Vorteile bieten sich bei Kindern unter anderem im Bereich der Wirbelsäule und des Rückenmarks oder im Nierenbereich. Außerdem ist man in der Lage, Kinder hinsichtlich Frakturen bis zu einem Alter von circa 12 Jahren sonographisch zu untersuchen.

Wenn bei Ihrem Nachwuchs eine Ultraschalluntersuchung nötig werden sollte, dann melden Sie sich in unserer Kinderarzt-Praxis in München, in der wir Sonographien als eine unter vielen Leistungen anbieten. Kontaktieren Sie uns gerne via Email, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, online unter Doctolib oder rufen Sie uns unter 089-954596070 an, um einen Termin zu vereinbaren.